1897 eröffnete Rechtsanwalt Christian Meisner, Autor des Standardwerks „Nachbarrecht in Bayern“, seine Rechtsanwaltskanzlei in Würzburg. Sie erlebte den Ersten Weltkrieg, das Ende des Deutschen Kaiserreiches und der Monarchie in Bayern. 1930 schließlich, in den letzten Jahren der Weimarer Republik, schloss sich Justizrat Christian Meisner mit Dr. Karl Friedrich Vocke und Michael Meisner zu einer Sozietät zusammen. Die Kanzleiräume befanden sich damals und bis zur Zerstörung am 16.03.1945 in der Domstraße 15 in Würzburg.

Nach dem 2. Weltkrieg und dem Ableben von Christian Meisner schied auch Michael Meisner aus der Sozietät aus und die Kanzlei wurde von Rechtsanwalt Dr. Karl Friedrich Vocke alleine fortgeführt. In den Räumen Beim Grafeneckart 11 fand unsere Kanzlei schließlich 1956 nach dem Zusammenschluss von Dr. Karl Friedrich Vocke und Hans Rindermann zur Sozietät Dr. Vocke & Kollegen ihre langjährige Heimat, wie sie viele langjährige Mandanten bereits erlebt haben. Im Jahr 1980 zog unsere Kanzlei in die Räume in der Schönbornstraße 2 um und im Laufe der Jahre kamen die heutigen Partner hinzu. 2011 erweiterten wir unsere Partnerschaft mit Rechtsanwalt Christian Köhler, der die Kanzlei Dr. Wolz & Dr. Kunz, Domstrasse 11 übernommen hatte. Seit 2006 firmiert unsere Sozietät in der Rechtsform der Partnerschaftsgesellschaft als Rechtsanwälte Dr. Vocke & Partner.

Der Tradition unserer Kanzlei fühlen wir uns stets verpflichtet.